Nach der Sommerpause geht es weiter mit den vom WSBV veranstalteten offenen English Billiards Handicap Turnieren!

In dieser Turnierserie begegnen sich Spieler aller Leistungsstufen auf Augenhöhe – auf dem Siegertreppchen landet derjenige, der am Spieltag seine Leistung am besten halten oder steigern kann. Alle Teilnehmer haben ihr individuelles Punkte-Handicap, welches für ausgeglichene Matches sorgt.
Aus diesem Grund eignen sich die Turniere daher auch perfekt für English Billiards-Neulinge!

Im Herbst/Winter 2019/2020 finden folgende Termine der Handicap Serie statt:

  • Samstag, 7. September 2019
  • Sonntag, 15. Dezember 2019
  • Sonntag, 5. Jänner 2020
  • 4. Termin wird noch bekanntgegeben

Spielbeginn: jeweils 10:00 Uhr
Player’s Meeting: jeweils 09:45 Uhr
Spielort: BLZ Wien – HSEBC – Hütteldorfer Straße 156-158/Passage – 1140 Wien
Nennung: Online Sportdirektion
Nennschluss: jeweils 18:00 Uhr am Tag vor dem Turnier
Nenngeld: € 10,- pro Turnier für WSBV-Mitglieder; € 15,- pro Turnier für alle anderen Teilnehmer
Preise: Pokale für die ersten drei Plätze der Turnierserie
Dresscode: Dresscode C gemäß WSBV Sportreglement
Austragungsmodus: Gruppen und KO-Runden je nach Teilnehmerzahl

Hier findet ihr die offizielle Ausschreibung (PDF) der Handicap Series mit allen Daten kompakt zusammengefasst.

WIR FREUEN UNS AUF EURE TEILNAHME UND BEGRÜßEN AUCH GERNE ENGLISH BILLIARDS-NEUEINSTEIGER!


Details zu Austragungsmodus und Handicap System:
Jedem Spieler wird zu Turnierbeginn ein Punktehandicap basierend auf seiner aktuellen
Spielstärke zugeteilt. Die Starthandicaps entsprechen jeweils dem Endhandicap aus der
vorhergehenden Turnierserie. Neueinsteiger werden von der Turnierleitung eingestuft.

Gespielt werden 30-Minuten-Matches, wobei die Differenz der individuellen Handicaps dem Spieler mit dem niedrigeren Wert zu Matchbeginn gutgeschrieben wird. Dadurch werden unterschiedliche Spielstärken nivelliert und es gewinnt der Spieler mit der stärkeren Tagesform.

Nach jedem Match werden die Spielerhandicaps angepasst: Ein Sieg erhöht das Handicap um 5 Punkte, eine Niederlage verringert es um 5 Punkte. Das kleinstmögliche Handicap sind 20 Punkte. Im Laufe eines Turniertages kann das Handicap maximal +/- 25 vom Starthandicap abweichen.

Für Neueinsteiger gilt in den ersten vier Matches des ersten Turnieres eine Sonderregelung: Ein Sieg erhöht das Handicap hier um 10 Punkte, eine Niederlage verringert es um 10 Punkte. Neueinsteiger sind außerdem von der Regelung der maximalen Handicap-Tagesdifferenz (+/- 25 Punkte) ausgenommen.


Neue Termine – English Billiards Handicap Open Series 2/2019 (Herbst/Winter)