Sieger EBh 2022/1Franz Meszaros gewinnt das erste Turnier der English Billiards Handicap-Serie 2022 mit sieben Siegen in sieben Spielen. Er ist damit der Dritte der gesamten Serie (die es immerhin seit 2014 gibt), der ein Turnier ohne Niederlage gewonnen hat. Acht Spieler°innen hatten sich am 8. Mai im HSEBC eingefunden, sechs davon Vereins-Mitglieder.

Zweiter wurde mit Werner Perschl jemand, der English Billiards wieder einmal versuchen wollte. Er hat – wie der Dritte, Walter Kunz, – vier Spiele gewonnen, aber eine bessere Punkte-Differenz. Martin Schmidt wurde mit ebenfalls vier Siegen Vierter.

Mit jeweils drei Siegen gingen die Plätze Fünf und Sechs an Werner Schuster und Carl Walter Steiner. Gerhard Wimmer (ABC) landete mit zwei Siegen auf dem siebenten und Hanna Schneider (15 Reds) mit einem Match-Gewinn auf dem achten Platz.

Breaks über 20 Punkte erzielten Martin Schmidt (44, 42, 41, 39, 35, 24, 21, 21) und Carl Walter Steiner (42, 28, 22, 22).

Detaillierte Spielergebnisse finden sich im Turnierraster: https://online.austriansnooker.at/turnier/1764

Die nächsten Turniere der English Billiards Handicap-Serie 2022 finden statt am:
19. Juni
25. September
30. Oktober
Wer das Spiel mit drei Bällen auf dem großen Tisch einmal ausprobieren will, ist herzlich willkommen. Wir erklären die relativ einfachen Regeln gerne ()

Infos

Spielbeginn: jeweils 10:00 Uhr
Player’s Meeting: jeweils 09:45 Uhr
Spielort: BLZ Wien – HSEBC – Hütteldorfer Straße 156-158/Passage – 1140 Wien
Nennung: Online Sportdirektion
Nennschluss: jeweils 18:00 Uhr am Tag vor dem Turnier
Nenngeld: € 10,- pro Turnier für WSBV-Mitglieder; € 15,- pro Turnier für alle anderen Teilnehmer
Preise: Pokale für die ersten drei Plätze der gesamten Turnierserie
Dresscode: Dresscode C gemäß WSBV Sportreglement
Austragungsmodus: Gruppen und KO-Runden je nach Teilnehmerzahl

In dieser Turnierserie begegnen sich Spieler aller Leistungsstufen auf Augenhöhe – auf dem Siegertreppchen landet derjenige, der am Spieltag seine Leistung am besten halten oder steigern kann. Alle Teilnehmer haben ihr individuelles Punkte-Handicap, welches für ausgeglichene Matches sorgt. Aus diesem Grund eignen sich diese Turniere auch perfekt für Snooker-Spieler, die einmal English Billiards ausprobieren wollen.

Details zu Austragungsmodus und Handicap System:

Jedem Spieler wird zu Turnierbeginn ein Punktehandicap basierend auf seiner aktuellen Spielstärke zugeteilt. Die Starthandicaps entsprechen jeweils dem Endhandicap aus der vorhergehenden Turnierserie. Neueinsteiger werden von der Turnierleitung eingestuft. Nach jedem Turnier werden die Spielerhandicaps angepasst: Wer mehr Niederlagen als Siege hat, bekommt 10 Punkte dazu, bei Siegen als Niederlagen werden 10 Punkte abgezogen, bei Gleichstand bleibt das Handicap gleich. 

Gespielt werden 30-Minuten-Matches, wobei die Differenz der individuellen Handicaps dem Spieler mit dem niedrigeren Wert zu Matchbeginn gutgeschrieben wird. Dadurch werden unterschiedliche Spielstärken nivelliert und es gewinnt der Spieler mit der stärkeren Tagesform.

Franz Meszaros gewinnt EB Handicap 1/2022