Felix Knoll (FBC) gewinnt Auftakt der English Billiards Handicap Open Series Frühjahr 2017.

In Summe waren es mehr als 500 Punkte, die Felix seinen Mitspielern vorgeben musste. Dieser Umstand konnte Felix nicht davon abhalten, sich mit sechs von acht Siegen
das erste von vier Turnieren der heurigen Frühlingsserie zu holen.
Auch das Highbreak von 38 Punkten, eines von vielen Breaklist-Einträgen, von denen er gleich vier in einem Match erzielen konnte, ging an den Favoritner.

Platz zwei ging mit soliden 5 von 8 Siegen an die längst als Stammspielerin geltende Renate Skoda, gefolgt von Wolfgang Pöll (beide HSEBC), dessen unübersehbarer spielerischer Fortschritt
ihm zahlreiche Serien einbrachte, die es nur knapp nicht in die Breakliste schafften.

Weiters durfte sich die Billiards-Community mit dem HSEBC-Neuling Dennis Embacher über einen weiteren Billiards-Debütanten freuen.

Alle Detailergebnisse und die weiteren Platzierung findest Du hier: https://live.wsbv.at/turnier/46

Der WSBV gratuliert allen Teilnehmer recht herzlich zu Ihren Leistungen!

Auftaktsieg für Felix Knoll (FBC)