Walter Kunz feiert seine Berufung zum Österreichischen English Billiards Tutor* standesgemäß mit dem Sieg beim zweiten Handicap-Turnier der Frühjahrsserie. Im Finale setzt sich der Schiri-Veteran gegen seinen HSEBC Vereinskollegen Dennis Embacher durch. Den dritten Platz sichert sich Felix Knoll vom FBC im kleinen Finale gegen CW Steiner (HSEBC). Für das höchste Break des Tages sorgte einmal mehr Martin Schmidt vom HSEBC, diesmal mit einer Serie von 57 Punkten.

Der Teilnehmer-Trend bei der Serie zeigt erfreulicherweise nach oben, so waren diesmal 12 Spieler, darunter 3 Damen, am Start. Dadurch konnte in zwei 6er Gruppen mit anschließend 3 K.O.-Runden um die Trophäen gekämpft werden. Es wäre schön wenn wir beim nächsten Turnier noch mehr Spielerinnen und Spieler Willkommen heißen könnten – Je mehr, umso Spaß. Das dritte Turnier der Handicap Serie findet am Sonntag den 8. April beim HSEBC im BLZ Wien statt, Anmeldungen – wie gewohnt – über die Online Sportdirektion.

Der WSBV gratuliert Walter, Dennis, Felix und Martin herzlichst!

>> Ergebnisse im Detail

* Die Tutoren für Billiards und Snooker sind im Österreichischen Snooker und Billiards Verband für die Regelkunde und Ausbildung der Schiedsrichter zuständig. Die Tutoren für Snooker sind Christian Fock (15 Reds) und Franz Meszaros (HSEBC), für English Billiards wurde Walter Kunz (HSEBC) als Tutor einberufen.

Der Tagessieg geht an den Tutor!