Mit dem zweiten Sieg der Saison und gleichzeitig dem dritten in nur fünf Antritten holt sich der Favoritener den Siegerpokal der Frühlingsserie 2018.
38 Punkten Vorsprung trennen ihn von Carl Walter Steiner vom HSEBC, dem Führenden nach dem dritten Turnier. Der Heeressportler aus Penzing musste sich trotz konstanter Leistung mit dem fünften Platz für das Turnier und damit dem zweiten Platz im Gesamttableau begnügen.

Zweiter im Abschussbewerb wurde Martin Schmidt vom HSEBC, der sich somit vom zehnten auf den fünften Rang in der Gesamtwertung vorkämpfte und sich mit einer 103 über das Highbreak der Saison freuen darf.

Selbigem wurde leider in seiner Rolle als Turnierleitung der Haček im Namen seiner Vereinskollegin Stephanie Doležal zum Verhängnis, den er ihr nämlich in der Tabelle des letztem Turniers unterschlagen hatte und damit die 32 Punkte für ihren achten Platz des vierten Turnieres vorenthielt. Der Pokal für den dritten Platz ging somit fälschlicherweise an Walter Kunz, musste aber korrekterweise knapp aber doch an Stephanie gehen!
Die Turnierleitung lässt sich entschuldigen und wird sich bei den beiden mit einem Drink revanchieren 🙂

Hier noch ein Blick auf die Gesamtwertung, die Details zum Turnier findet Ihr wie immer im Live-Ticker:

T1 T2 T3 T4 Gesamt
Werner Schuster 100,0 23,0 50,0 100,0 273,0
Carl Walter Steiner 60,0 50,0 80,0 45,0 235,0
Stephanie Doležal 38,3 38,3 100,0 32,0 208,5
Walter Kunz 38,3 100,0 32,0 36,0 206,3
Martin Schmidt 50,0 38,3 29,0 80,0 197,3
Renate Skoda 80,0 38,3 36,0 154,3
Dennis Embacher 27,5 80,0 40,0 147,5
Gerhard Wimmer 27,5 38,3 60,0 125,8
Felix Knoll 60,0 60,0 120,0
Franz Meszaros 38,3 40,0 78,3
Wolfgang Pöll 23,0 45,0 68,0
Franz Starhan 38,3 27,5 65,8
Hanna Schneider 24,0 27,5 51,5
Markus Bauer 50,0 50,0
Barbara Bitriol 29,0 29,0
Alfred Bitriol 26,0 26,0

 

Der WSBV plant bereits die nächste Billiards Turnier Serie für den Herbst, wo auch wieder die Landesmeisterschaften im Snooker und English Billiards ausgetragen werden.

Wür wünschen allen Spielern einen schönen und erholsamen Sommer!

Venit, vidit, vicit: Abschlussturnier und Gesamtwertung an Werner Schuster!