Die Wiener Landesmeisterschaften der Snooker Masters begannen pünktlich um 10 Uhr. Durch den gesundheitsbedingten Ausfall von zwei Spielern (Garry Balter, 15 Reds, und Walter Kunz, HSEBC) reduzierte sich das Starterfeld auf 14 Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Vierer- und zwei Dreier-Gruppen. 

Die Gruppenphase war geprägt von einigen Überraschungen, so schaffte es CW Steiner in Gruppe A nur mit Mühe, sich hinter Gruppensieger Markus Ring für die KO-Phase zu qualifizieren. In Gruppe C konnte sich Favorit Ebrahim Baghi erst im entscheidenden Direkt-Duell mit Robert Parik hinter dem Gruppensieger Andreas Gugler en Aufstieg sichern. Die Gruppen B und D verliefen dagegen ziemlich nach Papierform, mit Christian Hochmayer vor Clemens Kunkel in Gruppe B bzw. Bernhard Wallner und Bernhard Ullmann in Gruppe D als Aufsteiger.

Die KO-Runden brachten dann allesamt sehr eindeutige Ergebnisse – alle Partien endeten zu Null. Im Viertelfinale setzen sich die Favoriten durch – mit Ebrahim Baghi (15 Reds), Bernhard Wallner (15 Reds), CW Steiner (HSEBC) und Christian Hochmayer (FBC).

Die Halbfinali waren dann ebenfalls recht klare Angelegenheiten, in denen sich Ebrahim und Christian für das Finale qualifizierten – da nutzte CW Steiner auch das High Break von 35 Punkten nicht.

Das Finale, bereits zu fortgeschrittener Stunde, war dann wesentlich spannender, als es das Ergebnis vermuten lässt. Eine Reihe von unglücklich laufenden Bällen seitens Ebrahim und das letztlich konstantere Spiel entschieden die Partie zugunsten von Christian Hochmayer, der damit den Titel des „Masters-Meisters“ zum ersten Mal holte.

(Bericht von Turnierleitung Franz Starhan)

Wir gratulieren recht herzlich und bedanken uns bei der Turnierleitung und den Schiedsrichtern!

–> Detailergebnisse im Turnierraster

Christian Hochmayer (FBC) ist Wiener Snooker Meister 2018 der Masters!