Auftakt zur English Billiards Handicap Series 2024 am 23. März

Die English Billiards Handicap Series 2024 startet am 23. März wie gewohnt im BLZ Wien, der Heimspielstätte des HSEBC. Wie schon im Vorjahr geht es neben dem Spaß am Billiards um den EBHC-Wanderpokal, den sich in der Vorsaison Renate Skoda vom HSEBC sichern konnte.

Die Nennung fürs erste Turnier ist bis Freitag, den 22. März um 18:00 Uhr geöffnet. Die Teilnehmer:innenanzahl ist unbegrenzt, das Nenngeld beträgt für Spieler:innen von WSBV-Mitgliedsvereinen 10 €, für alle anderen 15 € pro Turniertag.

Die heurige EBHC-Serie setzt sich aus vier Spieltagen zusammen, die weiteren Termine sind:
02. Juni, BLZ
08. September, BLZ
13. Oktober, BLZ

Der WSBV wünscht allen Teilnehmer:innen viel Spaß und Erfolg!

Bericht: WSBV-Sportdirektor

Titelverteidigung gelungen – Garry Balter gewinnt LM Masters 2023

17 Spieler haben sich am 2. & 3. Dezember 2023 zur Snooker-Landesmeisterschaft der Masters im Köö 7 eingefunden und bereits die Gruppenphase war nicht arm an Spannung, musste doch der Aufstieg aus Gruppe B durch ein Shootout ermittelt werden, in dem sich Christian Kasparek (HSEBC) & Peter Pfeifer (15 Reds) einen Platz unter den Top 8 sicherten.
Die Entscheidungen um den Aufstieg aus den Gruppen A, C & D fielen eher deutlich aus – Alexander Trinkl, Clemens Kunkel & Titelverteidiger Garry Balter (alle 15 Reds) stiegen als Gruppensieger auf, Andreas Jurdak (15 Reds), Helmut Chlada & Carl Walter Steiner (beide HSEBC) folgten ihnen ins Viertelfinale.

Am Finaltag qualifizierten sich Garry Balter, Alexander Trinkl, Andreas Jurdak sowie Christian Kasparek durch vier 2:0 Siege für die Vorschlussrunde. In dieser blieben Christian Kasparek und Garry Balter siegreich, Andreas Jurdak und Alexander Trinkl gewannen somit die Bronze-Medaillen. Die Halbfinali wurden von Peter Pfeifer und Carl Walter Steiner geleitet.
Ein 3:1-Finalsieg von Garry Balter über Christian Kasparek, der sich über sein bestes Ergebnis bei Wiener Landesmeisterschaften freuen durfte, machte die Titelverteidigung schließlich perfekt. Referee im Finale war TL Patrick Stegmeier.

Highest Break: Garry Balter (50)

Der WSBV dankt den Schiedrichtern für ihren Einsatz, dem Team des Köö 7 für die Gastfreundschaft und gratuliert allen Spielern zu den erbrachten Leistungen. Auf ein Wiedersehen im Jahr 2024!

Fotos (c) Patrick Stegmeier

LM Garry Balter (Gold)
C. Kasparek (Silber) & G. Balter
A. Trinkl & A. Jurdak (Bronze)
LM-Teilnehmer
Die Trophäe

 

EBHC-Serie 2023 – Renate Skoda holt Gesamtsieg, Saisonfinale an Wolfgang Pöll

Mit einem zweiten Platz im abschließenden Event der Saison, das im BLZ Wien gespielt wurde, sichert sich Renate Skoda den heuer erstmals ausgespielten EBHC-Wanderpokal. Hinter Renate landen Carl Walter Steiner und Walter Kunz (alle HSEBC) auf den Plätzen zwei und drei der Endrangliste.

Endstand EBHC-Serie 2023

Den Tagessieg beim dritten und letzten Event der Saison, an dem sieben Spieler*innen teilgenommen haben, holt Wolfgang Pöll, Stephanie Doležal erspielt Rang 3 (beide HSEBC).
Highest Break: CW Steiner (69)

Der WSBV gratuliert Renate und allen Teilnehmer*innen der EBHC-Saison 2023 ganz herzlich zu den erbrachten Leistungen und freut sich auf ein Wiedersehen der beliebten Serie im kommenden Jahr.

Fotos (c) Martin Schmidt

Gesamtsiegerin Renate Skoda

English Billiards Handicap Serie 2023 – Ranking nach Spieltag 4/5

Nach dem vierten Spieltag der English Billiards Handicap Serie 2023 führt Renate Skoda, die heuer bereits ein Turnier für sich entscheiden konnte, punktegleich vor Carl Walter Steiner (beide HSEBC). Am 26.11. kommt es im BLZ Wien zum Saison-Finale um den heuer erstmals ausgespielten EBHC-Wanderpokal des WSBV.

Ranking 4/5 EBHC 2023

Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Erfolg!

Foto (c) Alexander Trinkl

Emil Becker & Philipp Koch gewinnen Landesmeisterschaft im Snooker-Doppel 2023

In einem am Ende doch noch spannenden Endspiel sichern sich die beiden HSEBC-Spieler den Titel gegen Emanuel & Patrick Stegmeier vom ABC. Philipp Koch spielt mit einer Clearance von 80 Punkten im zweiten Frame des Finals auch das höchste Break des Turniers.
Bronze geht an die Paarungen Carl Walter Steiner/Helmut Chlada (HSEBC) sowie Oskar Charlesworth/Daniel Seyser (HSEBC/15 Reds).
 
Insgesamt waren acht Paarungen am Start.
 
Der WSBV gratuliert allen Spielern herzlich zu den erbrachten Leistungen und bedankt sich beim Team vom Köö 7 für die Gastfreundschaft.
 
Foto (c) WSBV/Patrick Stegmeier
 
LM P. Koch & E. Becker

Oskar Charlesworth ist Snooker-Landesmeister 2023

Der aktuell Ranglistenerste und Nationalkaderspieler, der diesen Titel bereits 2017 gewinnen konnte, erspielte sich mit einem 4:2 Finalsieg gegen seinen Vereinskollegen Thomas Janzso (beide HSEBC) seinen 2. Landesmeistertitel in der Allgemeinen Klasse im Snooker.
Bronze ging dieses Jahr an Garry Balter (15 Reds) und Vorjahressieger Philipp Koch (HSEBC).
 
Das höchste Break des Bewerbs, in dem an beiden Tagen tolles, kurzweiliges Snooker geboten wurde, sicherte sich ebenfalls Oskar mit einer Serie von 107 Punkten.
 
Der WSBV gratuliert allen Teilnehmern (14) sehr herzlich zu den erbrachten Leistungen.
 
Alle Ergebnisse im Detail:
 
Fotos (c) WSBV/Patrick Stegmeier
 
LM Oskar Charlesworth

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung