Wr. Landesmeistertitel Snooker AK geht erneut an Sebastian Hainzl!

Wr. Landesmeister Sebastian Hainzl und Vizemeister Philipp Koch

Der HSEBC war am Wochenende 30.11./1.12.2019 Austragungsort der Wiener Landesmeisterschaft im Snooker der Allgemeinen Klasse. Es freut uns sehr, dass jeder der Wiener Vereine mit mindestens einem Spieler vertreten war.

Gespielt wurde ein 32er-K.O., danach die Runde der Last16 und weiter mit dem Viertelfinale. Die hochkarätig besetzen Viertelfinalpartien versprachen Spannung. Dieser Erwartung wurde sie auch voll und ganz gerecht.

Sebastian Hainzl (15 Reds) und Tajmeet Grover (HSEBC) kämpften etwas mehr als 1 ½ Stunden um den Einzug in die nächste Runde. Tajmeet konnte mit 2:0 in Führung gehen, ehe Sebastian mit einem spektakulären Break von 98 Punkten ins Match zurück fand und mit einer weiteren 61 im Decider das Match für sich entschied.

Elias Kapitany (HSEBC) konnte gegen Christian Hochmayer (FBC) in vier sehr knappen Frames mit 3:1 gewinnen. Ebenso wie Philipp Koch (HSEBC) welcher Ebrahim Baghi (15 Reds) mit 3:2 schlagen konnte. Im letzten Viertelfinale konnte sich Thomas Janzso (HSEBC) ebenfalls im Decider gegen Oscar Charlesworth (HSEBC), welcher Breaks von 50, 48 und 30 spielte, mit einer 48 im entscheidenden Frame durchsetzen.

Im Halbfinale konnte sich Sebastian relativ klar gegen Elias behaupten. Philipp gewann gegen Thomas mit Breaks von 76 und 40 ebenfalls 3:0.

Und so kam es zum Finale zwischen Sebastian und Philipp. Den Zuschauern wurde ein Match geboten, welches den Profis, die parallel im Fernsehen spielten, um nichts nachstand. Sebastian fand den besseren Start mit einer 71er Clearance. Den zweiten Frame holte sich Philipp. So ging es mit vielen 30+ Breaks weiter bis es 3:3 stand und ein Decider den Ausgang des Turniers entscheiden musste.

Philipp geriet hier in Rückstand, konnte sich aber trotz Druck mit einem wunderbaren Break von 50 Punkten zurück in den Frame kämpfen. Das Spiel auf die Farben war sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer nervenzerreißend. Am Ende konnte Sebastian den entscheidenden Ball lochen und sich den Titel holen.

Die Ergebnisse und die gesamte Breakliste finden sich hier in der Online-Sportdirektion.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich zu ihrer Leistung und Sebastian zu seinem Erfolg als neuer „alter“ Landesmeister!

 

Martin Schmidt holt sich den English Billiards Landesmeister zurück!

Nach seinem letzten Landesmeisterschaftssieg 2016 krönte sich der aktuelle Staatsmeister, Martin Schmidt (HSEBC), nun auch 2019 wieder zum Wiener Landesmeister im English Billiards! Sowohl seine konstant hohe Scoringleistung im Finale als auch unter anderem ein Centurybreak von 105 Punkten in der Gruppenphase ließen den jeweiligen Gegenspielern nur wenige Chancen und schon sehr früh die Siegestendenz erkennen.

Vizemeister wurde der Gruppenzweite Emanuel Stegmeier (ABC), welcher sowohl die Gruppenphase problemlos überstand als auch im Halbfinale seine Leistung zeigen konnte. Sein Bruder und dortiger Gegner, Patrick Stegmeier (ABC), musste das Spiel allerdings aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beenden. Gegen Martin Schmidt im Finale erhielt Emanuel dann nur mehr wenig Tischzeit und unterlag am Ende mit 169:425 Punkten.

Der Titelverteidiger Felix Knoll (FBC) schaffte es als deutlicher Sieger der Gruppe A ins Halbfinale, musste dort allerdings ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen aufgeben und erreichte damit, ebenso wie Patrick Stegmeier, den dritten Platz bei diesem Turnier.

Auf den weiteren Plätzen liegen die HSEBC-Spieler Stephanie Doležal, Carl Walter Steiner, Christian Donhofer, Werner Schuster und Renate Skoda.

Ein großes Dankeschön geht auch an Franz Starhan für seinen Einsatz als Schiedsrichter!

Hier gehts’s zum >> Turnierraster <<

Herzliche Gratulation an Martin zum Meistertitel und allen Teilnehmern zu ihren Leistungen!

André Strojnik/Sebastian Hainzl neue Wiener Doppel-Meister!

v.l.n.r. Patrick/Emanuel Stegmeier, André Strojnik/Sebastian Hainzl, Carl Walter Steiner/Helmut Chlada

Am 20. Oktober 2019 fanden sich sechs Paarungen im Köö7 ein um den Wiener Landesmeister im Snooker Doppel zu küren. Gespielt wurde in zwei 3er Gruppen, jeweils Best of 3. Die zwei besten jeder Gruppe stiegen in das Halbfinale auf. Das anschließende Finale wurde Best of 5 gespielt.

In Gruppe A qualifizierten sich Elias Kapitany / Philipp Koch (beide HSEBC) mit zwei Siegen und André Strojnik / Sebastian Hainzl (beide 15 Reds) mit einem Sieg für das Halbfinale.
In Gruppe B setzten sich Carl Walter Steiner / Helmut Chlada (beide HSEBC) als Gruppensieger durch. Dahinter folgte ihnen das Brüderpaar Patrick / Emanuel Stegmeier (beide ABC) ins Halbfinale.

Für die Turnierneulinge Oliver Pfleger / David Paul (beide 15 Reds) aus Gruppe A und Cchristian Donhofer / Bernhard Ullmann (beide HSEBC) aus Gruppe B blieb der dritte Gruppenplatz und somit der fünfte Gesamtrang.

Aus dem Halbfinale zogen A. Strojnik / S. Hainzl mit einem 2:0 Sieg gegen C. Steiner / H. Chlada ins Finale ein. Im Parallelspiel kämpften sich P. Stegmeier / E. Stegmeier mit einem knappen 2:1 gegen E. Kapitany / P. Koch ins Spiel um den Titel. Der geteilte dritte Rang ging somit an C. Steiner / H. Chlada und E. Kapitany / P. Koch.

Im Finale wurde jedes Frame erst im Endspiel auf die Farben entschieden. Mit dem scheinbar längeren Atem konnten A. Strojnik / S. Hainzl diese Frames für sich entscheiden und gewannen somit 3:0 gegen P. Stegmeier / E. Stegmeier.

Hier die Ergebnisse im Online-Raster: https://online.austriansnooker.at/turnier/1415

Wir gratulieren den neuen Wiener Meistern 2019!

Christian Hochmayer verteidigt erfolgreich seinen Wiener Meistertitel!

Der Wiener Meister im Bewerb Snooker Masters heißt auch 2019 wieder Christian Hochmayer!

  1. Platz: Christian Hochmayer (FBC)
  2. Platz: Carl Walter Steiner (HSEBC)
  3. Plätze: Clemens Kunkel und Alexander Trinkl (beide 15 Reds)

Hier die Ergebnisse der Wiener Landesmeisterschaft Snooker Masters 2019: https://online.austriansnooker.at/turnier/1416

v.l.n.r.: Alexander Trinkl, Carl Walter Steiner, Christian Hochmayer, Clemens Kunkel
Das 17 Personen starke Teilnehmerfeld der Wiener Meisterschaft Snooker Masters 2019

Der WSBV gratuliert herzlichst!

World Billiards Austrian Open 2019 am 28./29. September im HSEBC

Alle ERGEBNISSE des Turniers und weitere LINKS sind ab sofort auf der Webseite des HSEBC zu finden: https://hsebc.at/2019/10/11/das-war-das-wbl-austrian-open-2019/


Mit Freude kündigen wir ein Highlight dieses English Billiards Sportjahres an:
Die World Billiards Austrian Open 2019 am Wochenende 28./29. September im HSEBC!

Es handelt sich um ein internationales English Billiards-Ranglistenturnier mit hochkarätiger Besetzung, sowohl mit Teilnehmern aus UK, Irland und Jersey als auch nationalen Topspielern.
Wer sich dieses Event nicht entgehen lassen und live dabei sein möchte, ist herzlich gerne als Zuseher dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei.


AUSLOSUNG

Insgesamt 34 Teilnehmer/innen, aufgeteilt in sieben Gruppen, treten zu diesem Turnier an, davon acht österreichische Spieler/innen.

Link zur Auslosung von World Billiards: http://www.wbeventsonline.com/?page_id=197&TID=323

ZEITPLAN

Samstag, 28. September
10.15-20.00 Uhr Gruppenphase

Sonntag, 29. September
10.00-11.00 Uhr Gruppenphase
11.30-13.00 Uhr Achtelfinale
14.00-15.30 Uhr Viertelfinale
16.00-17.30 Uhr Halbfinale
18.00-19.30 Uhr Finale

Im Laufe des Sonntags wird auch der „Challenge Cup“ = Plate Competition gespielt.

LIVESTREAMING

Livestreams ausgewählter Matches werden über die >> YouTube-Plattform der ÖBU (Österr. Billardunion) << verfügbar sein. Wenn ihr den Kanal abonniert, werdet ihr darüber informiert, sobald die Streams online gehen bzw. starten.


Alle laufend aktualisierten Turnierdetails sind auf der Vereinswebseite des HSEBC einsehbar.

Der HSEBC freut sich auf spannende Matches und zahlreiche Besucher bei einem weiteren Meilenstein der österreichischen EB-Geschichte!

EB-Handicap Series: Top-Performance von Werner Schuster

dav

Werner Schuster vom FBC glänzt mit einer makellosen Bilanz mit 5 von 5 Siegen beim Saisonauftakt der vierteiligen English-Billiards-Herbstserie im Handicap-Modus. Er ist damit nach Gerhard Wimmer vom ABC erst der zweite Spieler, dem dieses Kunststück in dieser Serie gelang. 

An zweiter Stelle steht Stephanie Doležal vom HSEBC mit 3 Siegen, gefolgt vom Favoritener Felix Knoll, ebenfalls mit drei Siegen.

Das Highbreak von 68 Punkten gelang einmal mehr Martin Schmidt vom Penzinger Heeressportverein.

Der WSBV gratuliert herzlich zu den tollen Leistungen!